Alle Geschmacksrichtungen der Welt für originelle Konfitüren

von | Kunst der Marmelade

20

September 2017

Auf dem Gebiet der Gastronomie sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt! Bei Andrésy Confitures wird der harmonischen Verbindung subtiler und teils erstaunlicher Geschmacksnoten ein besonderer Stellenwert eingeräumt, um originelle und köstliche Konfitüren zu kreieren.

Die kulinarischen Vorlieben und der Geschmack sind eng mit der Kultur verbunden, die seit unserer Kindheit in uns verankert ist. Und es ist nicht immer leicht, seine Gewohnheiten (und Vorurteile) beiseite zu lassen, um sich neuen Geschmackswelten zu öffnen.

Wie die großen Chefs, die traditionelle Rezepte neu erfinden, kombiniert Andrésy Confitures unterschiedliche Obstsorten und fügt Zutaten aus aller Welt hinzu, um neue Geschmacksrichtungen zu kreieren

Die vier Basisgeschmacksrichtungen plus eins

In den westlichen Ländern kennen wir im Allgemeinen vier Geschmacksrichtungen:

  • Zucker: Er ist als eine süße und angeborene Geschmacksrichtung bekannt, da er von Kind auf geschätzt wird.
  • Saurer Geschmack: Er hinterlässt einen adstringierenden Eindruck auf der Zunge, wirkt zumeist speichelproduzierend und veranlasst uns, Grimassen zu schneiden.
  • Bitterer Geschmack: Er ist ziemlich ungewohnt und wird von westlichen Gaumen eher gemieden.
  • Salziger Geschmack: Durch das Hinzufügen von Salz verbessern wir den Geschmack der Lebensmittel.
  • Umami : Fünfte Geschmacksrichtung, die 1985 anerkannt ist. Umami heißt auf Japanisch „schmackhaft“. Es verursacht im Mund eine gewisse sahnige Konsistenz.

In der Praxis komplizieren sich die Dinge: Zwei Personen nehmen die Geschmacksrichtungen nicht in der gleichen Art und Weise dar und ihre Empfindungen können sich unterscheiden. So findet der eine beispielsweise ein Gericht zu salzig, während der andere Salz hinzufügt.

Die Erfahrung, die Intuition und die Technik

Die Entwicklung eines neuen Rezepts geht Hand in Hand mit der Kombination ergänzungsfähiger Früchte und der Zutaten, um ihre Geschmacksnoten zu verfeinern. Ein Abenteuer, bei dem alles erlaubt ist.

Die Feige unterstreicht den feinen Geschmack der schwarzen Johannisbeere und der Nuss und gewinnt in Kombination mit der Blaubeere an Charakter. Die Blaubeere lässt sich äußerst gut mit Brombeersaft oder der Kirsche verbinden, während Orange und Yuzu gut zusammenpassen. Die Säure von Ananas bildet ein harmonisches Gleichgewicht mit der Süße der Vanille, … Eine Priese eines scharfen Gewürzes wie Gorria mit seinem warmen Geschmack, Pfeffer aus Afrika oder Asien, fruchtiges Poivre des Cîmes oder Pfeffer aus Sichuan, Sancho-Pfeffer oder grüner Pfeffer mit Zitrus-Geschmack kann Wunder bewirken.

Alle diese Entwicklungen stammen aus den Werkstätten der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Andrésy Confitures unter der Leitung von Julia Cassan. Die Forschungsarbeit ist langwierig und basiert auf der Erfahrung, der Intuition und der Technik. Ohne Experimente, den Test unterschiedlicher Dosierungen, der Einmachzeiten und eine Verkostung in jeder Fertigungsphase geht es nicht.

„Im Bereich der Geschmäcker ist das Reisen die beste Inspiration!“/em>

Sich anderen Kulturen für originelle Konfitüren öffnen

Woher kommt die Idee zu einem Rezept? Sie kann auf Anfrage großer Chefs auf der Suche nach einer Neuheit für ihr Restaurant oder ihr Feingebäck oder ganz einfach aus der Lust von Andrésy Confitures auf ein neues Produkt für ihre Kollektion entstehen.

Das Sortiment Bien-être des Petites Parisiennes ist im Übrigen in Anlehnung an Geschmacksrichtungen entstanden, die von anderswo herkommen.

Die Quellen der Kreativität sind unerschöpflich, und das Reisen bietet neue Gelegenheiten: Frühstück und Mahlzeiten in internationalen Hotels und Restaurants, Gewürzmärkte und auch die Speiseangebote ausländischer Fluggesellschaften.

 

Ausgehend von unserem eigenen französischen Geschmack ist es in Anlehnung an andere Kulturen möglich, unerwartete Geschmacksnoten und -richtungen zu erfinden und zur Freude der Feinschmecker originelle Konfitüren herzustellen.

 

Halten Sie sich über unsere letzten Veröffentlichungen auf dem Laufenden.
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Share This