Winter im Lockdown: Welche Auswirkungen hat das auf die Produktion Ihrer Konfitüre?

Marmeladen-Know-how made in France

04

Dezember 2020

Mit einem unangenehmen „Déjà vu“-Gefühl gehen wir in den Lockdown-Winter. Natürlich hat es für uns alle Priorität, unsere Lieben zu schützen und möglichst schnell wieder aus dieser Situation herauszukommen!

Wir bei Andrésy Confitures können keinen Kompromiss zwischen der Sicherheit unserer Teams und ihrer Familien und der Gewährleistung einer konstanten Produktionsqualität für Ihre Konfitüren eingehen. Wir haben uns für den Kampf an beiden Fronten entschieden!

Annahme Ihrer Bestellungen, Beschaffungen, Fertigung Ihrer Konfitüren und Lieferungen, individuelle Konfitüreprojekte…

Was tun wir, um unseren hohen Anforderungen weiter gerecht zu werden und dabei Sicherheit für unsere Mitarbeiter zu gewährleisten?

andresy-confitures-covid19-around-the-world

Wir schützen wir unsere Teams?

Seit Beginn der Krise achten wir auf die Gesundheit unserer Mitarbeiter und die Lebensmittelsicherheit der für Sie produzierten Kontitüren.

Wir befolgen intern gewissenhaft alle Empfehlungen des Gesundheitsministeriums und verfolgen die Entwicklung der von der französischen Regierung getroffenen Maßnahmen.

Unser Kriseninstrumentarium stützt sich auf drei Achsen: Prävention, Schutz und Fortsetzung der Geschäftstätigkeit.

In den Bereichen der Prävention gegen die Ausbreitung des Virus und des Schutzes unserer Mitarbeiter befolgen wir folgende Maßnahmen:

An allen nicht „operativen“ Posten wird seit Beginn des Lockdowns im Home Office bearbeitet, um unsere Mitarbeiter und ihre Familien zu schützen.

Natürlich haben wir seit dem 1. Lockdown unsere Kommunikations- und Arbeitstechnologien weiterentwickelt, damit jeder beruhigt und effizient von zu Hause aus arbeiten kann!

Mitarbeiter, die gemäß den Aussagen des ‚Haut conseil de la santé publique‘ (HCSP – Hoher Rat für öffentliche Gesundheit) zu den Risikopersonen gehören, erscheinen unabhängig von ihrer Tätigkeit nicht mehr persönlich am Standort. Ihre Gesundheit und die ihrer Familien steht über allem!

In unsere Marmelade-Produktionswerkstätten, also an Arbeitsplätzen, die nicht im Home Office bedient werden können, gilt:

  • Wir beschränken den Austausch zwischen den Bereichen auf das absolut nötige Minimum (Weiterleitung von Rohstoffen),
  • Wir wenden den Grundsatz der räumlichen Distanzierung der Arbeitsplätze an, mit einem Verbot des Körperkontakts und Einhaltung eines Abstands von 1 m zwischen den Arbeitsplätzen.

– Der Zugang zum Standort ist externen Personen untersagt.

– Die Hygiene- und Abstandsregeln werden regelmäßig im Rahmen einer visuellen Kommunikation, aber vor allem direkt durch die Manager in Erinnerung gerufen.

In der gesamten Marmeladen-Produktionswerkstatt und in den Verwaltungs- und Geschäftsräumen desinfizieren wir Gemeinschaftsbereiche in verstärktem Maße.

logo Collège Culinaire de France (Kulinarisches Kollegium Frankreichs)

Wie garantieren wir die Fortführung unserer Marmeladenproduktion?

Bei der Beschaffungsverwaltung überprüfen wir die von unseren Rohstoff- und Verpackungslieferanten getroffenen Maßnahmen.
Mit unseren strategischen Lieferanten sprechen wir uns regelmäßig ab, um die Produktion Ihrer Konfitüren sicherzustellen.

Beim Transport von unserer Werkstatt in Ihre Geschäfte, Hotels und sonstigen Läden gilt: Wir haben die von unseren Spediteuren getroffenen Maßnahmen genehmigt.

Allgemeiner gesagt ist unsere Qualitätsverantwortliche Josiane Brauchli auch zu unserer „COVID-19“-Referentin geworden: Sie sorgt für die tägliche Überwachung der Entwicklung der Lage. Mit ihrem Qualitätsteam passt sie unsere Verfahren bei Bedarf an, informiert die Manager und hilft bei der ständigen Erinnerung an die Maßnahmen für die Sicherheit von Personen und Produkten.

Wie betreuen unsere Teams Ihre individuellen Konfitüreprojekte?

Wir haben weiterhin ein offenes Ohr für Ihre Projekte und Ihre kreativen Vorlieben!

Das F&E-Team und der für Ihr Projekt zuständige Vertriebskontakt sind zu 100% einsatzfähig!

Es kann vorkommen, dass die Beschaffung einer Spezialzutat etwas länger dauert als normalerweise. Doch bisher waren alle im Rahmen der uns anvertrauten Konfitüreprojekte kontaktieren Hersteller äußerst reaktiv.

Also schieben Sie Ihre Projekte zum Aufbau eines Konfitüresortiments oder für eine Spezialrezeptur nicht hinaus. Im Gegenteil, jetzt ist der Moment, um sich auf die Zukunft vorzubereiten und Konfitürerezepte zu entwickeln, die den Kunden bei ihrer Rückkehr neue Gaumenfreuden bereiten!

logo Collège Culinaire de France (Kulinarisches Kollegium Frankreichs)

Die Marmeladenproduktion: von der Bestellannahme bis zur Bereitstellung

Sie fragen sich vielleicht, ob und wie Sie bestellen können?

Genau wie zuvor auch!

Ihr Ansprechpartner bei uns ist nach wie vor verfügbar und hat ein offenes Ohr für Sie.

Kleine Gedächtnisstütze:

Sie erreichen unseren Vertrieb über die Direktleitung der Telefonzentrale:

– Direktleitung Vertrieb: 01 39 75 14 55

Auch Ihren üblichen Ansprechpartner erreichen Sie über seine Handynummer oder per E-Mail:

  • Delphine CIRJEAN für personalisierte Dossiers:

06 71 33 41 47

dcirjean@confitures-a-lancienne.fr

  • Salima HAMRY für kleine Läden in der Nachbarschaft:

07 85 13 30 42

shamry@confitures-a-lancienne.fr

  • Sabine CASSEY und François SALLES für Hotels:

scassey@confitures-a-lancienne.fr und fsalles@confitures-a-lancienne.fr

  • Christelle ADRIAO für die internationale Ebene:

cadriao@confitures-a-lancienne.fr

Bitte bevorzugen Sie wenn möglich das Senden einer E-Mail, wenn Ihr Anliegen nicht dringend ist!

Auf welche Lieferfristen können Sie sich einstellen?

Im Moment kommt es zu keinen Verzögerungen bei unserer Marmeladenproduktion. Unsere Teams sind zur Einhaltung der üblichen Fristen aufgerufen, damit weder Ihr Absatz noch die Verfügbarkeit der Lieblingskonfitüren Ihrer Kunden unter der Situation leiden!

Auf die Transportfristen haben wir keinen Einfluss. Doch im Moment ist uns keine Fristverlängerung bekannt.

Achtung: Falls Sie eine Bestellung über eine individuelle oder personalisierte Marmeladenproduktion aufgeben: Bitte überpüfen Sie das Bereitstellungsdatum mit Ihrem üblichen Geschäftspartner.

Beruhigt durch unsere Maßnahmen zur Fortführung unserer Geschäftstätigkeit und zur Marmeladenproduktion?

Zögern Sie nicht, sich für weitere Auskünfte oder im Rahmen eines Marmeladenproduktionsprojekts an uns zu wenden.

Share This