Andrésy, kundenspezifische Konfitüren seit mehr als drei Generationen!

von | Kunst der Marmelade

04

Juli 2018

Die gastronomischen Trends entwickeln sich schnell. Sie veranlassen die großen Marken und Fachleute aus dem Hotelgewerbe und der Gastronomie, beständig nach innovativen und einzigartigen Produkten zu suchen. Andrésy wird ihrem Bedarf mit dem Angebot individuell gefertigter Konfitüren gerecht. Überblick über eine Organisation ausschließlich im Dienst des Kunden.

Die Fertigung kundenspezifischer Rezepte ist eine Kompetenz, die Andrésy seit drei Generationen pflegt und unfehlbar beherrscht. Die Organisation des Unternehmens ermöglicht es ihm, sein Angebot an eine Kundschaft anzupassen, die sich mit zu ihr passenden exklusiven Produkten abheben möchte.

Der Konfitüremacher stellt sich allen Herausforderungen:

– Entwicklung eines Produkts von A bis Z,

– Weiterentwicklung einer Produktreihe,

– Innovation aufgrund eines vorhandenen Rezepts.

Er kann Rezepte in Mengen von 400 bis mehrere Tausend Gläser herstellen.

Eine differenzierte Leistungsbeschreibung

Das Know-how von Andrésy besteht darin, die den Kundenerwartungen entsprechende Lösung zu finden, indem der neuartige Charakter, die Geschmackseigenschaft und gesetzliche und technische Zwänge in Übereinstimmung gebracht werden.

Zur Gewährleistung der gleichbleibenden Qualität jedes Rezepts erarbeitet Andrésy eine differenzierte Leistungsbeschreibung, die streng befolgt wird. Diese Unterlage gibt Auskunft über alle Komponenten des Fertigungsverfahrens: Sorte, Herkunft, Anbau, Erntebedingungen der Rohstoffe, Art des Rezepts, Zuckergehalt, Art der Zubereitung der Früchte, Dosierung der Zutaten, Textur, Verpackung, Mengen, Aufmachung, Lieferung.

Individuelle Ratschläge und Serviceleistungen

Die Entwicklung eines Rezepts steht für eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Auftraggeber und Andrésy. Der Konfitüremacher steht seinem Kunden eng zur Seite:

– mit Ratschlägen über gesetzliche Aspekte und die Zollauflagen im Fall des Exports,

– durch eine Unterstützung bei der Auswahl der Glasform und –größe, der Farbe des Verschlusses, des Formats des Etiketts und der auf dem Etikett zu vermerkenden Hinweise,

– als Bindeglied zu den Fachleuten, die sich um die Gestaltung und den Druck ihrer Etiketten kümmern,

– bei der Verwaltung des Glas-, Deckel- und Etikettenbestands.

„ Die kundenspezifische Fertigung ist unser Alltag! 

Die Fertigung: Gewissenhaftigkeit und Weitblick

Der kreative Aspekt eines kundenspezifischen Rezepts wurde mit dem Artikel „Hintergrundwissen zur Personalisierung der Konfitüren“ behandelt.

Die Fertigungsaufnahme folgt dem herkömmlichen Organisationsschema von Andrésy.

Das Team der Auftragsabwicklung hat die heikle Aufgabe, alle für den Vorgang erforderlichen Ressourcen in Zusammenarbeit mit den internen Abteilungen einzusetzen. Die Fertigung muss in den Terminplan integriert werden und zahlreiche Parameter (Obstsorten, Größe und Form der Gläser, Mengen, …) und die Produktionskapazität des Werks berücksichtigen. Jeden Tag stellt sie personalisierte Rezepte, aber auch Zubereitungen aus ihren eigenen Produktreihen ((das Angebot Gastronomie, das Angebot Prestige , Les Petites Parisiennes,…) her.

Sobald die Programmierung abgeschlossen ist, übernimmt die Vorbereitungswerkstatt das Zepter. Die Vorbereiterinnen kontrollieren die Früchte und Zutaten per Hand. Sie halten die Leistungsbeschreibung und das Rezeptdatenblatt beim Zerkleinern der Früchte und Abwiegen jeder Komponente peinlich genau ein. Alles wird gesondert verpackt und an das Werk gesandt, wo die Konfitüre-Köchinnen bei der Herstellung eines idealen Produkts ihr Talent unter Beweis stellen können.

Im Vorfeld kontrollieren die Teams die Gläser und kümmern sich um Etikettierung, Verpackung,  Lagerung und Lieferformalitäten. Und ab geht’s zum Kunden.

Das Ritual der ersten Fertigung

Bei der Einweihung eines neuen Rezepts erhält die Fertigung eine ganz besondere Note. Das ist ein emotionsgeladener Augenblick. Auch wenn die Konfitüre die Tests bestanden hat, kann der Übergang zur Zubereitung in Originalgröße Überraschungen bergen.

Am Vorabend des großen Tages wird ein erster Einkochvorgang eingeleitet. Das F&E-Team versammelt sich um die Konfitüre-Köchin, um sicherzustellen, dass alles problemlos klappt. Es wird diskutiert, warm- und kaltverkostet, die Reihenfolge der Zutaten getestet, verglichen, angepasst, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist: perfekte Konsistenz und optimaler Geschmack.

Am Folgetag wird die erste Produktion gestartet, bevor das Rezept seinen würdigen Platz in den Regalen eines Großhändlers, eines Feinkostgeschäfts oder auf dem Frühstücksbuffet eines 4- oder 5-Sternehotels in Frankreich oder im Ausland findet. Auftrag erfüllt!

Share This