Kulinarische Innovationen „Made in France“ anlässlich der Gourmet Sélection-Messe, originelle Konfitüren und neue Produkte!

von | Kunst der Marmelade

05

Dezember 2018

Ende September findet jährlich in Paris Porte de Versailles die Gourmet Sélection-Messe statt, die in früheren Zeiten Gourmet Food and Wine genannt wurde und „Fachleute der Gourmet-Branche und des guten Geschmacks zusammenbringt“.
Mit den Jahren ist diese kleine und gemütliche Messe ein unumgängliches Schaufenster der Lebensmittelbranche Made in France für den Einzelhandel geworden. Eigentümer von Gourmet-Läden und Einkäufer der Gourmet-Ketten oder großen Marken finden sich hier ein, um mit ihren gewohnten Lieferanten zu diskutieren oder neue Produkte auszuwählen.

Hier trifft man auf junge Marken, die erst vor wenigen Monaten auf dem Markt eingeführt wurden, mit innovativen kulinarischen Produkten ebenso wie auf seit mehreren Generationen bestehende Lebensmittelunternehmen, die ihre letzten Neuheiten präsentieren. Und alle freuen sich, dass Millenials (18-34 Jahre) und Senioren (55-70 Jahren) dem „Gastro.Food“ und den kleinen alltäglichen Gaumenfreuen einen wichtigen Stellenwert einräumen und bei ihren Einkäufen Rat bei Gourmet-Läden suchen.

Auch anlässlich dieser 6. Ausgabe unter der Schirmherrschaft von Vincent Ferniot, Food-Journalist und Gründer der Fa. BOCO, konnten die Eigentümer von Gourmetläden traditionelle oder originelle Produkte entdecken und vor allem mit den Produzenten diskutieren, die ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite standen.

Die hausgemachten Produkte oder KMU aus dem französischen Lebensmittelbereich waren stark vertreten und spiegelten die große Vielfalt der kulinarischen Traditionen unserer Regionen wider: schwarzer Knoblauch, Stopfleber, Potchovlech, Queller, regionaler Senf, Gewürze, Kräutertees, Nougat, Brotaufstriche, Biscuits Bretons oder Biscuits Normands, Fruchtsäfte, feiner Alkohol (in Maßen zu genießen!), Bonbons und Schokolade etc.

Wenn man bedenkt, dass die Kunden der Gourmetläden zu 53 % neugierige Feinschmeckern, zu 32 % informierte Feinschmeckern und nur zu 7 % Neulinge sind (Quelle: Le Monde de l’Epicerie Nr. 31), steht man mit Produkten aus der einheimischen französischen Produktion immer auf der sicheren Seite.

Andere auf der Messe präsentierte Produkte sind wahre kulinarische Innovationen und zeichnen sich durch originelle Rezepte oder neuartige Verpackungen aus: essbare Insekten, warm oder kalt zu verzehrende Bouillons in Flaschen, Algennudeln, Ketchups „à la Française“, Schokolade mit den Farben Blau – Weiß – Rot, Kräutertees, die wie Schmuckstücke auf schwarzen Hintergrund präsentiert werden. Diese Neuheiten nehmen mehr und mehr Raum ein: 59% der Einzelhandelskunden erwarten Neuheiten.

Auch Frischwaren und Schüttgut waren gut vertretene Entwicklungen, die dem Trend des „Hausgemachten“ und der Vermeidung von Verschwendung bei Zutaten und Verpackungen Rechnung tragen.

Zahlreiche Konfitüremacher hatten ebenfalls ihren Stand aufgebaut. Zu ihnen gehörten traditionelle und historische Akteure oder Neuankömmlinge. Ob Eigentümer von Obstgärten, die ihre Liebe zum Obst mit Fruchtzubereitungen Ausdruck verleihen wollten, oder ganz einfach Konfitüreliebhaber, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben, waren alle hier, um ihre Passion zu teilen!

Während des Besuchs konnte man selbstverständlich klassische Produkte der französischen Confiturerie verkosten: Aprikose, Erdbeere, Orange etc. Die traditionellen Geschmacksnoten der nach Hausfrauenart überlieferten Konfitüren haben weiterhin Zukunft: 21% der Personen kaufen in Gourmetläden Produkte für den Alltag.

Aber man konnte auch originelle Konfitüren entdecken: mit besonderen Fruchtsorten oder seltenen Verbindungen. In dem Wissen, dass 41 % der Kunden, die im Gourmetladen einkaufen, auf der Suche nach einem Geschenk sind, wird verständlich, dass die Konfitüren zu den Lieblingen gehören!

Die Gründung neuer Konfitüremanufakturen, die Kreativität der Rezepte zeugen von der Dynamik der Welt der französischen Confiturerie. Die Franzosen stehen weiterhin auf originellen Konfitüren, die sie mit dem Frühstücksbrot verzehren oder Joghurts, Weißkäse oder anderen Milchprodukte verfeinern!

Share This